Lipprechterode. Nun ist bekannt, wer in Lipprechterode die Narren regiert. Prinzessin Nadin I. und Prinz Thomas I. standen schon in den vergangenen Jahren immer wieder auf der Liste der Kandidaten. Von klein auf ist Nadin mit Leib und Seele beim Karneval, schon 1989 trat sie in den Verein ein.

 

Sie tanzte im Kinderballett, dann in der Funkengarde, war einige Jahre "Columbinchen". Später war sie im Damenballett, ist nun im Gemischten Ballett aktiv. Seit 2004 ist auch Thomas im Lipprechteröder Carneval-Club und tanzt im Männer- sowie im Gemischten Ballett. Die zwei Töchter des Prinzenpaares sind ebenfalls vom Karneval infiziert.

 

Nadins Eltern waren 2001 das 13. Prinzenpaar des LCC. Nun steht die nächste Generation auf der Bühne. Im normalen Leben arbeitet Nadin bei der Stadt Nordhausen und Thomas beim Jugendsozialwerk. Am vergangenen Samstag wurden sie im Saal des Dorfgemeinschaftshauses begrüßt. Bevor der Prinz in die Bütt stieg, gab es noch eine Premiere. Die Kinderfunken unter Leitung von Janin Bachmann traten zum ersten Mal in einer Abendveranstaltung auf.

 

Anschließend kamen die großen Funken auf die Tanzfläche. Mit dem Traditionslied, welches Ursel Gruppe für den Karneval schrieb, begann die "Show". Die kleinen spanischen Senoritas bezauberten das Publikum. Im Anschluss kamen die heißen Nadeln mit einem Medley.

 

Marcello und Trucker Kalle – Jörg Kirchner und Jochen Ludwig – stiegen als erste in die Bütt. Die Crazzy Cherries tanzten danach. Der Urlauber – Michael Grieß, ein Urgestein des LCC – brachte gewitzt das närrische Volk zum Lachen. Akki und Bachi heizten mit dem Lied "Ramba Samba" ein.

 

Hausmeister Krause – Michael Kallmeyer – hatte wieder so einige Anekdoten parat. Die Chicas unter Leitung von Theresa Kirchner ließen in diesem Jahr die Puppen tanzen. Dann wurde eine "Sause" von den Bodelerchen besungen. Heiko und Tobias waren auf der Pirsch und beobachteten so allerhand interessante Dinge. Das Männerballett mit "Burlesque" setzte seine Reize. Es ging gesanglich mit den Musketieren weiter, das Damenballett bot einen russischen Tanz. Herr Patschunke – Karsten Stolze – stieg zuletzt in die Bütt. Die Kobolde tanzten zum Abschluss des Programms.

 

TA / 07.02.17
   
© Lipprechteröder Carnevalsclub